Zurück / Back

Century International Event

Am 7. August brachen die deutschen Meerescaster Jan Hinz, Steffen Schulz, Lothar Schulz und ich – Christoph Kuntze – nach Wales auf, um am Century International Event teilzunehmen.
Mit bester Laune und voll froher Erwartungen fuhren wir am Freitagnachmittag von der Fähre in Dover. Nach weiteren 80km stand der Verkehr und wir schleppten uns über 7 Stunden an London vorbei. Das hatte keiner auf der Liste. Irgendwann kommt man aber immer an.
Am nächsten Morgen fuhren wir zum Wettkampfplatz, Crack Hill. Ein Berg in Wales, sehr schön umgeben von Tälern und Bergen und irgendwann der Atlantik. Nachdem alle Wettkämpfer geworfen hatten, sah die Ergebnisliste wie erwartet aus. Danny Moeskops führte mit unerreichbaren Abstand. Geworfen hatte er mit einer Daiwa 7HT Mag und seiner Century Total Tournament. Die Rolle gibt es seit vielen Jahren und ist eigentlich für die Angelei gedacht. Auch bei auflandigem Starkwind kann man die Einstellungen sicher wählen um ohne Überlauf in die Brandung zu werfen. In einer Reihe von internationalen Foren wurde kritisiert, dass die Rolle zu sicher sei und man deshalb nicht weit genug werfen kann. 257m hatte Dany damit geworfen dazu 0,35mm Schnur und 150g Blei.

Die Wiese mussten wir uns mit einer Jungbullenherde teilen. An jedem Wettkampftag war deshalb mehrfach "bull chasing". Die Tiere wurden dann zurück in ihr Gatter getrieben. Eine willkommene Pause, wenn man gerade einen Tüddel hatte und die Zeit brauchte, um die Rolle neu zu bespulen. Schließlich war es 17.00 Uhr jeder hatte 9 Würfe gemacht und der erste Tag ging zu Ende. Gewertet wurden bei diesem Event die besten beiden Würfe des Tages.
Am Sonnatg gab es zunächst eine ganz leichte Briese von vorn und schon morgens brütende Hitze bei hoher Luftfeuchtigkeit und stechender Sonne. Das Feld lag deshalb ziemlich nah beieinander und ich lag zunächst ganz gut mit vorn drin. Ab Mittag machte sich ein wenig Rückenwind auf und das Feld entzerrte sich wieder. Schade eigentlich.
Die Ergebnisse nach beiden Tagen findet Ihr hier als PDF-Datei zum runterladen.

Als Resümee nehmen wir mit, dass wir an verschiedenen internationalen Wettkämpfen im Jahr teilnehmen sollten. Die Entwicklung in der Rollentechnik und Erkenntnisse über neue Ruten werden auf solchen Veranstaltungen ausgetauscht. Diese Informationen sind unerlässlich, möchten wir doch in naher Zukunft eine führende Rolle auf dem internationalen Parkett spielen.

Bericht und Fotos 2009, © Christoph Kuntze. Vielen Dank dafür von Mario!


   Zurück / Back
 | Brandungsangeln | Turnierwerfen | Veranstaltungen | 
 | Videos | Spiele | Links | Impressum | 
Urheberrecht © 1999-2011 Mario Reinstadler  |  IMPRESSUM